This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.
Das Spiel um die Freiheit
Was ein einzelner Mensch wohl bereit ist, zu geben, um all das zu gewinnen, was ihm längst geraubt wurde? Wie egoistisch kann ein Mensch werden, wenn man ihm Wünsche anbietet? All das für einen geringen Aufwand: Einer der Besten sein. Dann ist selbst die Freiheit zum Greifen nah! » Zum Leitfaden

Altersempfehlung: ab 18 Jahre
Prinzip: Szenen- und Ortstrennung
Genre: Slice of Life, Arcade, Survival
Ansprechpartner
Bei Fragen und Problemen immer zur Stelle. Gebissen wird nur selten. Nur Mut!
Vermisste Gesichter
Inplaydaten
Der Monat Mai neigt sich langsam seinem Ende. Die Temperaturen erreichen mittlerweile tropische 35°C. Es muss mit starken Gewittern gerechnet werden.

MAI 2021
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
17 1 2
18 3 4 5 6 7 8 9
19 10 11 12 13 14 15 16
20 17 18 19 20 21 22 23
21 24 25 26 27 28 29 30
22 31

Leitfaden
Gruppe Rang Handicaps
// // --

#1
Leitfäden
All the important story parts
Das Projekt

Bei Projekt 13 handelt es sich um ein weltweites Abkommen, welches straffällig gewordene Menschen aller Länder gleichermaßen bestrafen soll. Insbesondere soll es Wiederholungstäter und gefährliche Menschen betreffen. Dieses Projekt steckt allerdings noch in Kinderschuhen, wodurch es immer wieder zu Fehlentscheidungen kommt. Weswegen auch Ersttäter bereits für kleine Vergehen abgeschoben werden können.

Was das genau bedeutet? Zur Abschiebung verurteilte Straftäter - ob tatsächlich schuldig oder nicht - sollen auf einer entlegenen Insel im Atlantik ausgesetzt und sich selbst überlassen werden. Es soll sich um ein Gefängnis auf Lebenszeit handeln, aus welchem es kein Entkommen gibt. Zwischen Mann oder Frau wird nicht unterschieden.
Wärter und anderes Personal sucht man auf der, Projekt 13 zugewiesenen, Insel jedoch vergeblich. Nur für ein paar Unterkünfte scheint gesorgt und einmal in der Woche wirft ein Versorgungsflugzeug lebensnotwendige Güter ab. Einzig und alleine Videokameras scheinen ein aufmerksames Auge auf die Insassen zu haben.

Die Perfidie an der Geschichte: Es handelt sich tatsächlich um ein TV-Format, welches in der Außenwelt großen Zuspruch findet. Die Zuschauer können einen 24-Stündigen/täglichen Livestream im Internet verfolgen und dort für ihre Lieblinge voten. Dabei bestimmen sie ob eben dieser in der Rangordnung auf- oder absteigt. Die Highlights des Tages werden in einer Show zusammengefasst im Free-TV ausgestrahlt.
Die Insassen selbst wissen nichts davon. Für sie zählt alleine das Überleben - und das Erledigen zugeteilter Aufgaben. Immerhin wartet dort das Ticket zurück in die Heimat. Zurück zur Familie.

Neben der Belustigung des Volkes dient dieses Projekt auch einem Forschungszweck. Engagierte Wissenschaftler möchten herausfinden, was ein Mensch bereit ist, zu geben, wenn sich dieser in stressigen Situationen befindet und wie weit dieser gehen würde, um das gesteckte Ziel zu erreichen. Insbesondere dann, wenn es sich um einen unschuldigen Probanden handelt.

Das Spiel um die Freiheit

Inzwischen ist es einen Monat her, seitdem das Projekt startete. Damit es überhaupt ins Rollen kam, wurden bereits im Vorfeld weltweit einige Insassen ausgewählt und einem Gesundheitstest unterzogen. Bestanden sie diesen, durften sie ihre Sache packen und einen Gegenstand ihrer Wahl aussuchen. Ihnen wurde versprochen, dass sie, sofern sie den ersten Platz sieben Tage lang halten, in ihr normales Leben zurückkehren können. Die Probanden bis Platz 5 durften einen Wunsch äußern und mit diesem zum Beispiel geliebte Personen nachziehen.

Tatsächlich kristallisierte sich bereits Mitte April 2021 jemand heraus, der Platz 1 mit einigen Punkten Vorsprung hielt. Nachdem die sieben Tage rum waren, verschwand dieser spurlos - ohne ein Wort des Abschieds. Ob dieser Jemand in den Genuss neuer Freiheit kam, oder ob ihm irgendetwas zustieß? Die Gerüchte in diese Richtung halten sich hartnäckig.
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste